Fachpflegestelle „Federwiege“

Eine bedürfnisorientierte Erziehung mit liebevollem und wertschätzendem Umgang wird in der Fachpflegestelle „Federwiege“ gelebt. Die staatlich anerkannte Erzieherin, Heilpädagogin und zertifizierte Tagesmutter setzt Strukturen, altersentsprechende Regeln und Grenzen liebevoll im Alltag der Familie um. Die umfangreichen Qualifikationen sowie die langjährige Berufserfahrung der Erziehungsstellenleitung bieten ein ideales familienanaloges Setting für einen jungen Menschen an.

Besonders ihre Tätigkeiten, die daraus resultierenden Erfahrungen als Heilpädagogin und Tagesmutter im Frühförder- und geistig behinderten Bereich, helfen ihr dabei dem Kind mit einer reflektierten und pädagogisch fundierten Haltung gegenüber zu treten. Sie hat Erfahrung in der Förderung von verhaltensauffälligen Kindern im Krippenalter bis zur Einschulung.

Ebenso besitzt sie ein breites Spektrum an eigenem Fördermaterial
für die unterschiedlichsten Bedarfe und Altersgruppen. Meditation, Sport, Freude an der Natur und eine sehr große Tierliebe sind wichtige Bestandteile ihres Lebens, welche sie gerne in ihre pädagogische Arbeit einfließen lässt.

Einen Platz für ein Kind bis zu einem Alter von zwei Jahren bietet die Pädagogin in ihrer Erziehungsstelle an. Ausschlusskriterien sind massive Bindungsstörungen in Kombination mit autistischen Zügen bzw. junge Menschen mit FASD-Symptomatik.