Fachpflegestelle „Haus der guten Laune“

Die Leitung der Erziehungsstelle lebt zusammen mit ihrer Tochter im „Haus der guten Laune“. Mit zur Familie gehören vier Katzen, sowie die Großmutter der Familie, die gerne in der Woche vorbei kommt, alle bekocht und Ausflüge mit der Familie unternimmt.

Die Erziehungsstellenleiterin ist diplomierte Sozialpädagogin. Vor ihrem Studium erwarb sie die Qualifikationen als zertifizierte Verfahrenbeiständin sowie Umgangsbegleiterin und Schulbegleiterin. Ehrenamtlich engagierte sie sich zudem als Beraterin der Ombudschaft. Einen Pflegeelternkurs absolvierte sie ebenfalls. 

Zwei Plätze dürfen in der Fachpflegestelle von Kindern oder Jugendlichen zwischen 2 und 14 Jahren belegt werden. Ausschlusskriterien sind sexuell übergriffiges Verhalten sowie Gewalt an Tieren.

In einem 1300-Seelen-Ort in der Oberlausitz, kurz vor der polnischen Grenze, ist die Erziehungsstelle zu finden. Das Wohnhaus besteht aus zwei Wohnungen. Die Familie nutzt das größere Appartement mit 200 qm Wohnfläche auf zwei Etagen mit 6 Zimmern. Das Grundstück ist ca. 1000 qm groß und bietet viel Platz für Outdoor-Aktivitäten wie Tischtennis, Volleyball und Fußball auf dem nahen gelegenen Sportplatz. Sie haben einen kleinen Fuhrpark mit einem großen neuen Kombi, ein Motorrad, ein Simson-Moped, diverse Fahrräder, ein Hoverboard, Skateboard, Inlineska- ter, usw. Die Fachpflegestelle ist landschaftlich idyllisch gelegen, inmitten einer Berglandschaft mit Möglichkeiten zum Wandern, Klettern, Tauchen oder Mountainbiken.