Fachpflegestelle „Himmelmiezel“

Die Leiterin der „Himmelmiezel“-Erziehungstelle wurde 1980 in Sachsen geboren. Durch ihre hohe Empathie und Sensibilität ist es der ursprünglich gelernten kaufmännischen Angestellten möglich, auf die Bedürfnisse der Kinder einzugehen, Probleme zu erkennen und aufgrund ihres guten organisatorischen Engagements Lösungen und Hilfen für die Bedürfnisse der Kinder zu finden. Mit viel Liebe als auch Verständnis ermutigt und unterstützt sie dabei die jungen Menschen.

Die zentralen Werte und Aussagen zur Betreuung eines jungen Menschen von Frau Knüpfer sind, dass jede Person im Haushalt ein fester, kontinuierlicher Bestandteil des Familiensystems ist. Jedem wird Geborgenheit und Verständnis entgegengebracht. Respekt und Höflichkeit sowie gemeinsame Aktivitäten, die Spaß bereiten und Neugierde wecken, gehören ebenfalls dazu. Die Leiterin der Erziehungsstelle hat immer ein offenes Ohr für mögliche Probleme, die sich im alltäglichen Leben ergeben. Kommunikation hat einen hohen Stellenwert.

Die Erziehungsstellenleitung bietet einem jungen Menschen zwischen 3 und 7 Jahren, vorzugsweise weiblich, einen Platz zum Miteinanderleben an.

Ausschlusskriterien für die Aufnahme eines jungen Menschen sind aggressive Impulsdurchbrüche, Drogenmissbrauch sowie tierquälendes Verhalten.

Die Fachpflegestelle findet man in einer westsächsichen Kreisstadt wieder, die ca. 20.000 Einwohner beherbergt.