Bereitschafts-Fachpflegestelle „Pusteblume“

Emphatisch, geduldig, hilfsbereit, kreativ, mitfühlend, respektvoll, verantwortungsbewusst und warmherzig. Mit diesen Eigenschaften lässt sich die Erziehungsstelle Pusteblume beschreiben.

Das Erziehungsstellenpaar hat zwei gemeinsame Kinder. Aus erster Ehe des Mannes sind zwei weitere Kinder hervorgegangen, die schon ausgezogen sind. Zudem haben sie bereits fünf Enkel.
Die Erziehungsstellenleitung hat mehrere Jahre als Erzieherhelferin unter anderem in verschiedenen Kinderkrippen gearbeitet, zuletzt als Einzelfallhelferin für ein Kind mit Diabetes. Der Erziehungsstellenleiter ist gelernter Elektriker und arbeitet als Netzwerktechniker.

Zur Familie gehören auch drei Katzen, die gerade bei Kleinkindern den liebevollen Umgang mit ihnen fördern. Die Erziehungsstelleneltern finden es wichtig das Kinder Grenzen, Rituale und Struktur erfahren. So erleben sie Sicherheit. Außerdem ist es dem Paar wichtig, dass sich die Kinder geliebt und respektiert fühlen. Gerade bei kleinen Kindern bzw. Babys bedeutet es viel Nähe und Zuwendung.

Die Familie bietet Kindern, zwischen 0 und 2 Jahren einen Platz im Grünen an. Ausschlusskriterien sind Kinder, die große operative Eingriffe vor sich haben, intubiert oder beatmet sind oder Hilfsmittel benötigen (Ausnahme sind Kinder mit Diabetes Typ 1).

Die Erziehungsstelle befindet sich mitten in einer Kleinstadt im Land Brandenburg. Sie hat ca. 9000 Einwohner. Es gibt gute Einkaufsmöglichkeiten, Ferienwohnungen, viel Natur, Seen, Wälder, Felder und Spielplätze.

Das Haus der Erziehungsstelle ist ein altes Bauernhaus. Es hat 6 Zimmer. Davon ist eines extra für ein Kind vorbereitet. In einem weiteren Raum kann gespielt, getobt und gebastelt werden.

Zu dem Haus gehört ein schöner Garten. Er lädt dazu ein, viel Zeit draußen zu verbringen, um in der Sandkiste zu buddeln, zu schaukeln oder einfach auf der Rassenfläche zu toben.