Individualpädagogische Erziehungsstelle „Tandem“

Die Leitung der freiStil-Erziehungsstelle „Tandem“, ist staatlich anerkannte Erzieherin und Systemische Familienberaterin. Sie ist gerne mit dem Pferd und zu Fuß in der Natur unterwegs. Auch Gärtnern, Reisen, Lesen und Tanzen gehören zu ihren Hobbys. Sie ist Mutter von drei Kindern. Zudem hat die Pädagogin Erfahrungen im Zusammenleben, Begleiten und Fördern von Kindern und Jugendlichen im Kinderheim, in einer Wohngruppe, als Sozialpädagogische Familienhelferin und Erziehungsbeistand gesammelt. Weiterhin ist sie, wie schon erwähnt, Systemische Familienberaterin, hat Supervisionen gegeben, Gemeinschaftsprozesse initiiert und auch begleitet. Ihre Ausbildungen in tiefenpsychologischer Therapie und pädagogischer Kinesiologie unterstützen sie in ihrer Arbeit mit Kindern und Erwachsenen.

Der Partner der Erziehungsstellenleiterin ist mit Leib und Seele Handwerker. Sein erlernter Beruf ist Tischler. Er ist viel und gerne in der Natur unterwegs, oft mit dem Rad oder auch Kanu. Tiere in freier Wildbahn zu beobachten, fasziniert ihn. Zu seinen Hobbys zählen Rad fahren, Fotografieren, Handwerken, Filme schauen und Musik hören.
Sein Angebot an die Kinder ist das gemeinsame Schaffen von Dingen, der Austausch darüber sowie die Vermittlung von Wissen und Fertigkeiten.

Die pädagogische Zielsetzung der Erziehungsstellenleiterin umfasst folgende Punkte:

  • Aufsicht und Betreuung
  • Alltägliche Versorgung
  • Lebensweltorientierung und Beziehungsarbeit
  • Förderung der Persönlichkeitsentwicklung und des Sozialverhaltens
  • Einübung lebenspraktischer Fertigkeiten
  • Förderung in der Schulentwicklung und Berufsbildung
  • Förderung einer körperlich gesunden Entwicklung
  • Auseinandersetzung mit Werten und Normen der Gesellschaft
  • Anregung zu aktiver Freizeitgestaltung sowie der Erschließung sozialer und kultureller Ressourcen im Lebensumfeld
  • Religionspädagogische Angebote
  • Gestaltung von Gruppenatmosphäre und Wohnumfeld
  • Zielorientiertes, pädagogisches, methodisches Arbeiten mit dem jungen Menschen
  • Aufnahmediagnostik/Beobachtungsphase, Entwicklungsdiagnostik, Hilfeplanung und
  • Erziehungsplanung
  • Elternarbeit
  • Vorbereitung für die Rückkehr in die Herkunftsfamilie oder aber der Wechsel in eine andere Betreuungsform sowie die Verselbstständigung
  • klientenbezogene Verwaltungsarbeiten

Darüber hinaus kann zu Beginn oder auch innerhalb der stationären Aufnahme ein individuell geplantes und an den Zielen der Hilfe orientiertes Reiseprojekt angeboten werden. Neben den Möglichkeiten mit öffentlichen Verkehrsmitteln, zu Fuß oder per Rad zu reisen, stehen ein VW-Bus, ein großer Wohnwagen und mehrere Paddelboote zur Verfügung.Die fachlichen und menschlichen Angebote der Individualpädagogischen Erziehungsstelle von Angela Winkler sind, über das zuvor Beschriebene hinaus, immer individuell, manchmal ungewöhnlich, aber für das einzelne Kind oder den Jugendlichen mit seiner Geschichte, seiner Persönlichkeit und seinen Fähigkeiten zugeschnitten.