Fachpflegestelle „Ohana“

Der Name der Erziehungsstelle „Ohana“ bedeutet „Familie“ auf hawaiianisch, welches den wichtigsten Lebensaspekt der Erziehungsstelle widerspiegelt. „Familie“ heißt für das bayrische Paar, dass niemand, unter welchen Umständen auch immer, zurückgelassen wird.

Die Erziehungsstellenleitung, arbeitete unter anderem als Bürokauffrau in einem Sozialdienst sowie in einem Automobil-Club als Teamassistentin.
Sie ist Mutter von drei Kindern. Der Erziehungsstellenleiter ist gelernter KFZ-Mechaniker und arbeitet derzeit als Projektingenieur in einem großen Automobil-Club. In seiner Freizeit widmet er sich gerne dem Fußball als auch dem Modellbau.

Die Fachpflegestelle bietet Platz für ein Mädchen von 0-6 Monate. Ausschlusskriterien sind junge Menschen mit FASD-Symptomatik

Das neue Haus der Familie hat 150 qm. Es liegt in einem ruhigen Neubaugebiet am Rand von Feldern und einem Pferdehof. Ein eigenes Zimmer für den jungen Menschen ist natürlich vorhanden.