Fachpflegestelle „Waldblick“

Die ruhige und empathische Erziehungsstelle „Waldblick“ lebt zusammen mit ihrer fast vierjährigen Tochter und der Katze Lilo. Die Erziehungsstellenleiterin ist gelernte Industriekauffrau und seit Ende der Elternzeit als Schulbegleitung an einer Grundschule tätig. Dort begleitet Sie aktuell ein sozial emotional auffälliges Kind und unterstützt es im Schulalltag. Ihr Lebenspartner ist selbständiger Anlagenmechaniker und beschäftigt aktuell zwei Mitarbeiter. Die Familie liebt es zu reisen und die Welt zu entdecken, auch Ausflüge und Unternehmungen gehören als fester Bestandteil zu Ihren Freizeitaktivitäten. Ab und zu sind sie auch mit ihrem Wohnwagen unterwegs und genießen die gemeinsame Zeit. Sie würden sich freuen ein weiteres Kind mit auf Reisen nehmen zu können.

Die Erziehungsstellenleitung bietet einem jungen Menschen, zwischen 0-2 Jahren, einen Platz zum Miteinanderleben an. Ausschlusskriterien für die Aufnahme eines jungen Menschen sind schwere geistige Behinderungen und die FASD-Symptomatik, sowie tierquälendes Verhalten.


Die Fachpflegestelle befindet sich in einem kleinen Ort in der Nähe einer Kleinstadt. Das Einfamilienhaus ist direkt am Wald und auch Nahe der Elbe gelegen. Ein Kindergarten und die Grundschule sind fußläufig zu erreichen. Es sind mehrere schöne Spielplätze, ein Allgemeinmediziner und ein Supermarkt vor Ort. Wenige Kilometer entfernt befindet sich eine Kleinstadt mit vielen verschiedenen Kindergärten, Schulen, ein Krankenhaus und kulturellen Einrichtungen.

 

Die Familie der Erziehungsstellenleiter wohnt ebenfalls in der Nähe und es besteht ein harmonischer und unterstützender Kontakt.